Wie funktioniert eine Kreditkarte?


Der Inhaber einer Kreditkarte ist weltweit in der Lage bargeldlos Waren und Dienstleistungen käuflich zu erwerben. Die Akzeptanz von Kreditkarten liegt weit über der von EC-Karten, Millionen von Hotels, Geschäften, Tankstellen, Restaurants, Airlines und Autovermietungen akzeptieren auf der ganzen Welt Kreditkarten als bargeldloses Zahlungsmittel.

Zu den bekanntesten Anbietern gehören VISA und MasterCard, welche ihre Kreditkarten in der Regel indirekt über Bankinstitute anbieten. Zu den Kreditkarten, die direkt bei der Kartengesellschaft beantragt werden können, gehören American Express und Diners Club.

Mit einer Kreditkarte kann an den meisten Geldautomaten Bargeld abgehoben werden, wobei allerdings die Gebühren je nach Kreditkarte von kostenlos bis zu mehren Euro schwanken können. Im Prinzip stellen VISA und Mastercard für Abhebungen am Geldautomaten keine Gebühr in Rechnung, jedoch erhebt das kartenausgebende Bankinstitut oft eine seperate Gebühr für die Abhebung.

Das Prinzip einer Kreditkarte ist einfach erklärt:

Auf einer Kreditkarte räumt die ausgebende Bank bzw. die Kreditkartengesellschaft dem Karteninhaber je nach Einkommen einen begrenzten Verfügungsrahmen als Kredit ein, über welchen dieser frei verfügen kann.

Für den in Anspruch genommenen Kredit werden keine Zinsen in Rechnung gestellt, vorausgesetzt der Kredit wird fristgemäß zum jeweiligen Abrechnungszeitraum (meist zum Ende des Monats) pünktlich getilgt.

Zum Bezahlen in einem Geschäft oder Restaurant legt man die Kreditkarte vor, worauf der Verkäufer bzw. Kassierer maschinell einen Zahlbeleg erstellt, auf dem der Karteninhaber unterschreibt und damit die Zahlung genehmigt. Der Kassierer prüft jetzt noch die Übereinstimmung der Unterschrift auf dem Beleg mit der Unterzeichnung auf der Kreditkarte.

mood-l

Einmal im Monat wird von der ausgebenden Bank bzw. der Kartengesellschaft eine Rechnung erstellt, in der alle Bezahlbuchungen seit der letzten Rechnung zusammengefasst sind und weist einen Gesamtsaldo aus.
Dieser wird in der Regel in einer Summe vom Girokonto des Karteninhabers abgebucht.

In den letzten Jahren bieten viele Banken für ihre Kreditkarten auch Teilzahlungsmöglichkeiten an.
In diesen Fällen sind dann auf den offene Kartensaldo Zinsen zu bezahlen.

Kreditkarten lassen sich unterscheiden in Classic Karten und so genannte Gold oder Platin Kreditkarten.

Diese höherwertigen Kreditkarten bieten dem Inhaber einen größeren Kreditrahmen und schließen meist attraktive Versicherungspakete ein, zum Beispiel eine Krankenversicherung für Auslandsreisen oder eine Reisekosten-Rücktrittsversicherung.